• KaltDuschenMitDoris.ch
    Die Energiepolitik der Schweiz
    Energiewende abwenden!
29 Nov 2016

Es geht weiter

Die Ausstiegsinitiative ist vom Tisch. Aber es lauert ein weiteres Monster: Die „Energiestrategie 2050“.  Während sich .energiesuisse,net voll auf den Kampf gegen die Ausstiegsinitiative konzentrierte, haben die SVP und verschiedene Gruppen, darunter die Jungfreisinnigen mit dem Sammeln von Unterschriften für das Referendum gegen das Energiegesetz begonnen.

03 Sep 2016

Der Geheimplan

Was wir schon immer vermutet haben: Im Departement Leuthard weiss man, dass die Energiestrategie 2050 nicht funktionieren kann. Natürlich findet man den Beweis nicht im Bundesamt für Energie. Man muss in den Unterlagen des Bundesamts für Umwelt (BAFU) suchen. Dieses hat einen Bericht zur möglichen Entwicklung der Emission von Treibausgasen geschrieben.

Am Anfang war noch alles klar: Die Atomkraftwerke müssen weg! (Ist Fukushima wirklich überall?) Immerhin bemühte man sich auf bundesrätlicher Seite darum, an die Folgen zu denken: Wie ersetzt man den wegfallenden Atomstrom?

Die Klimakonferenz in Paris ging, wie erwartet, in die Verlängerung. Am Ende resultierte ein Abkommen. Darum wird die Konferenz als Erfolg gewertet. Die Umwelt-Aktivisten und Aktivistinnen jubeln. Das Dokument „empfiehlt“ den Staaten, den CO2-Ausstoss bis 2035 drastisch zu senken und „verpflichtet“ sie, die Erderwärmung auf 2°C zu beschränken, wenn möglich auf 1,5°. So weit, so gut gemeint.

20 Okt 2015

Und jetzt?

Die Wahlen sind gelaufen und plötzlich sieht die Politlandschaft ganz anders aus. Die Bürgerlichen haben (sogar ohne die sogenannt „Bürgerlich“-Demokratische Partei) im Nationalrat die absolute Mehrheit. Alles paletti – jetzt ist die Energiewende vom Tisch! Wirklich? Nicht so schnell! Politik bleibt Politik, das heisst: Interessen gehen vor Prinzipien.

Die heutige Stromdebatte in der Schweiz erinnert in vielem an Andersens Märchen «Des Kaisers neue Kleider». Die Schweiz ist kein Windland, trotzdem soll die Windkraft gefördert werden. Die Geothermie ist eine unerforschte und nicht alltagstaugliche Technologie, trotzdem spielt sie in den Überlegungen des Bundes eine zentrale Rolle. Strom aus Solarzellen kann zur Zeit nicht gespeichert werden, trotzdem soll auch er über alle Massen gefördert werden.

Suche

Anmeldung